06
// Fr // 20:00 Uhr // GEGENkino - Hommage ans Sensory Ethnography Lab
SWEETGRASS (USA 2009 DOK, R: Ilisa Barbash & Lucien Castaing-Taylor, 101', 35mm)
06
// Fr // 22:00 Uhr // GEGENkino - Hommage ans Sensory Ethnography Lab
NEPAL FOKUS (Kurzfilme von Stephanie Spray)
08
// So // 14:00 Uhr // KinderKinoKlub
EMIL UND DER KLEINE SKUNDI (Abenteuerfilm, IS/DE/DK 1994, 83 min, Regie: Thorsteinn Jónsson)
09
// Mo // 20 Uhr // GEGENkino
SARAH JOUE UN LOUP-GAROU - SARAH PLAYS A WEREWOLF (D/CH 2017 R: K. Wyss, 86 min, OmeU)
09
// Mo // 22 Uhr // GEGENkino
TESNOTA - CLOSNESS (RUS 2017, R: Kantemir Balagov, 117 min, OmeU, DCP)
10
// Di // 20 Uhr // GEGENkino
MEDIUM COOL (USA 1969, R: Haskell Wexler, 111', OmeU)
10
// Di // 22 Uhr // GEGENkino
CAMERAPERSON (USA 2016, Regie: Kirsten Johnson, 103', Dok, OmeU, DCP)
11
// Mi // 21:00 Uhr // GEGENkino
TOMAGA (uk) vertonen LUCIFER RISING und EARLY ABSTRACTIONS
13
// Fr // 20:30 Uhr // +++AUSVERKAUFT+++Sold Out+++
GOGO PENGUIN (uk) - A Humdrum Star live
14
// Sa // 21 Uhr //
DOWNFALL OF GAIA, HIGH FIGHTER & HEXER
16
// Mo // 20:30 Uhr // MusikZeit lädt ein
ÄTNA & FHLAIPW
Ätna sind die Sängerin Inéz Schaefer und der Perkussionist Demian Kappenstein. Das Dresdner Duo hat 2017 mit dem Indie-Vorzeige-Produzenten Moses Schneider (Tocotronic, Kante, Tele, Fehlfarben…) seine Debüt-EP mit gesungenen Songs, geschlagenen Beats und bizarren Elektronik-Sounds aufgenommen. „Minimalistisch, fett und äthno“ bezeichnen die beiden ihre Songs, in denen eindringlicher Gesang und minimalistische Beats auf elektronische Effekte treffen. Diese multiplizieren bspw. Inéz Schaefers ausdrucksstarke Stimme und erzielen damit orchestrale Wirkungen und farblich betörende Klangbänder. Kennengelernt haben sich Schaefer und Kappenstein übrigens auf einer 90er-Jahre-Party, wo sie sich über gemeinsame Helden austauschten: Enya, Thom Yorke und Prodigy. Was für eine Mischung!
Electronica, Indie-Rock und Jazz bilden in Leipzig größtenteils unabhängige, eigene Szenen. Einige
ProtagonistInnen jedoch springen dazwischen hin und her – drei von ihnen bilden das Kollektiv Fhlaipw. Philipp Rumsch (Denovali), Arpen (Analogsoul) und Jörg Wähner (Apparat, The/Das) präsentieren ihr neues audiovisuelles Projekt, welches Stimme, Klangfläche und repetitive Rhythmen miteinander kombiniert.

Das Doppelkonzert findet im Rahmen der 27. MusikZeit des Jazzclub Leipzig e.V. statt. Das kleine Festival präsentiert KünstlerInnen, die die Genregrenze zwischen Jazz und alternativer Popmusik in Frage stellen, sie überwinden und sprengen – oder schlicht die Existenz eben dieser Grenze bestreiten. An drei Tagen spielen vier Bands »Indie-Jazz«.

T I C K E T S: bekommt Ihr bei CULTON im Peterssteinweg 9 oder online unter www.culton.de!

17
// Di // 20 Uhr // MDR Sinfonieorchester zu Gast im UT/ Festival NORDIC PULSE
Trio Pour Cordes Petit Paris: ARIA
18
// Mi // 21 Uhr // Doom Over Leipzig VIII
THE BLACK HEART REBELLION vertonen A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT
24
// Di // 20 Uhr // Konzert & Visuals
MINAMI DEUTSCH & SONIC JESUS & WISP
25
// Mi // 20 Uhr // MDR Sinfonieorchester zu Gast im UT // Festival NORDIC PULSE
HOMMAGE AN VELJO TORMIS
26
// Do // 20:30 // Jazzclub lädt ein:
MURMURATIO (Arve Henriksen, Jan Heinke & Demian Kappenstein)
27
// Fr // 21 Uhr // Shorts Attack zeigt
FAMILIENKOLLER - Acht Filme in 90 min
28
// Sa // 21 Uhr //
LIGHTNING BOLT & THE BODY ( beide us/ thrill jockey)